Damals und heute - kloster-hachborn.de

Direkt zum Seiteninhalt
Geist > Geschichten
Gott geht online

„Spielt ihr auch jedes Jahr das gleiche Krippenspiel?“ fragt mich ein Freund. In manchen Gemeinde ist das ja so – jedes Jahr das gleiche. „Denn das Gewohnte gibt uns Sicherheit, auch wenn es schläfrig macht und uns den Mantel enger ziehen lässt.“
„Alle Jahre wieder, kommt das Christuskind auf die Erde nieder wo wir Menschen sind.“ – das Lied steht zwar nicht im Evangelischen Gesangbuch, aber jeder kennt es, und die Kinder stimmen sofort laut und kräftig mit ein. „Alle Jahre wieder“, das ist etwas Verlässliches. Das
gibt dem Leben einen Rhythmus und zeugt von der großen Treue Gottes, der eben alle Jahre wieder in besonderer Gestalt zur Erde kommt: als Christuskind.
Wir spielen die Geschichte an Heiligabend im Krippenspiel. Danach kommen bei „alle Jahre wieder“ in Vers 2 die Sternsinger: „Kehrt mit seinem Segen, ein in jedes Haus.“ Oder jedenfalls, wenn sie es wünschen und Gottes Segen über der Haustür haben wollen, dann kommen die auch zu
Ihnen und bringen den Jahressegen.
Auch wenn das alle Jahre wieder so ist, so ändert sich doch die Jahreszahl, und die Gesichter der Kinder ändern sich, und unsere Lebenswelt ändert sich. Deswegen, so sage ich es dem Freund, spielen wir zwar jedes Jahr ein Krippenspiel, aber es ist jedes Jahr ein anderes. Der Rahmen des heiligen Spieles liegt zwar fest. Es ist klar: Die Krippe gehört auf jeden Fall dazu und auf jeden Fall: die Geschichte geht gut aus. Trotz aller
Schicksalsmächte und menschenunwürdiger Unterkünfte: das Kind wird geboren, und wir haben allen Grund zur Freude.
Aber die Details sind jedes Jahr etwas anders. Die ewige Geschichte ist zugleich ewig neu. „Es begab sich aber zu der Zeit des Kaisers Augustus“, und es begibt sich heute, dass das Christuskind zur Erde kommt. Ebendeswegen verpacken wir die alte Botschaft immer wieder
neu, erzählen von dem, was sich begab mit Bildern aus unserer Zeit und unserem Ort - die alte Geschichte noch einmal neu.
So ist in diesem Jahr ein Videokrippenspiel entstanden in unserem Ort und vielen anderen Orten. Gott geht online - und zeigt so auch im Corona Lockdown seine Kraft. Weil Gott schöpferisch-kreativ ist gibt es gerade in diesem Jahr ein ganz besonderes Krippenspiel. Lasst euch überraschen wie die Hirten und die Weisen aus dem Morgenland.
Hier ist ein Link dazu für morgen abend, und weiteres lässt sich entdecken bei all den schönen Rückmeldungen, die wir schon bekommen haben für unser online-Krippenspiel.
Zurück zum Seiteninhalt