Zum Fest der Liebe - kloster-hachborn.de

Direkt zum Seiteninhalt
Geist > Geschichten
Zum Fest der Liebe

Ganz gleich ob hetero, homo, platonisch oder sonst was -
an Tagen wie diesem zählt nur die Liebe - für diesen Augenblick Unendlichkeit.
Liebt in aller Freiheit. Tut, was ihr wollt! Es ist in Ordnung.
Genießt den Himmel, aber achtet auch auf die Erde.
Nicht jeder ist frei. Einige sind unsicher. Manche haben Angst.
Andere raffen und gieren nach dem, was es doch nur geschenkt gibt.
Trotz allem - vertraut auf die Himmelsmacht,
die schöpferische Kraft, die euch in Glück und Unglück trägt.
Lasst in eurer Liebe immer noch eine Überraschung drin sein,
aber lasst sie nie zur raschen Übung verkommen.
Freut euch an dem Augenblick der Ewigkeit
und bedenkt zugleich: unsere Liebe ist nur auf Zeit -
bis der Tod uns scheidet
und manchmal auch das Leben.
Die Geschichte der Liebe aber hört niemals auf.
Schreibt eure Zeilen hinein!
Zurück zum Seiteninhalt